NFP-Regeln » Muttermund auswerten

Muttermund auswerten

Die fruchtbare und unfruchtbare Phase im Zyklus anhand von Veränderungen des Muttermundes bestimmen

Solange der Muttermund nach der Menstruation hart und geschlossen ist, gelten Sie als unfruchtbar, sofern die 5-Tage-Regel oder die Minus-8-Regel nicht bereits Fruchtbarkeit anzeigen.

Sobald sich der Muttermund in irgendeiner Weise verändert, beginnt die fruchtbare Zeit (z. B. leicht geöffnet oder geöffnet, oder er wird weich).

Sie sind besonders fruchtbar, wenn Ihr Muttermund geöffnet, weich und hochstehend ist.

Sobald Sie drei aufeinanderfolgende Tage festgestellt haben, an denen der Muttermund hart und geschlossen ist, sind Sie am Abend des 3. Tages unfruchtbar, sofern die Temperaturauswertung ebenfalls abgeschlossen ist (doppelte Kontrolle).

Bitte lesen Sie die Regeln durch, wie Temperatur + Zervixschleim kombiniert ausgewertet werden. Die Auswertung des Muttermundes ist nahezu gleich.

Beispiel 1

Beispiel 1: Muttermund-Auswertung
Beispiel 1: Muttermund-Auswertung

In Beispiel 1 ist der Muttermund an den Zyklustagen 19-21 dreimal in Folge hart + geschlossen. Die Temperatur ist durch die reguläre Temperaturregel bereits an Tag 19 abgeschlossen. Die unfruchtbare Phase beginnt am Abend des 21. Zyklustages, da diese durch das letzte ausgewertete Symptom ermittelt wird.

Die Lage des Muttermundes ist für die Auswertung nicht relevant.

Beispiel 2

Beispiel 2: Muttermund-Auswertung nicht möglich
Beispiel 2: Muttermund-Auswertung nicht möglich

In Beispiel 2 kann der Muttermund nicht ausgewertet werden, da es keine drei Tage im Zyklus gibt, an denen der Muttermund hart + geschlossen ist.

Folglich muss für den gesamten Zyklus über Fruchtbarkeit angenommen werden.

Es ist nicht notwendig, Temperatur, Zervixschleim und Muttermund gleichzeitig auszuwerten. Sie können dies natürlich als reine Information trotzdem tun, allerdings erhöht sich dadurch nicht die Sicherheit der symptothermalen Methode. Für eine zuverlässige Ermittlung der unfruchtbaren Phase genügen zwei Symptome (Temperatur + Zervixschleim oder Temperatur + Muttermund).

Die myNFP-App jetzt herunterladen

myNFP hilft Ihnen, Ihre Zyklen nach der symptothermalen Methode auszuwerten

Jetzt bei Google Play Laden im App Store